Fitnessstudio Schwerin Sitzen Kraftraum

Wieso Du besser im Stehen rauchst!

 

„Rauchen ist schlecht für die Gesundheit.“

„Trink nicht so viel, dass ist ungesund.“

„Heute nur Salat – ich hatte gestern schon ein Döner.“

 

„Aua! Mein Nacken tut so weh....Oh ein Stuhl.“

 

Rauchen tötet. – Check.

Alkohol ist schlecht. – Check.

Fast Food macht fett. – Check.

 

"Boar ist Stehen anstrengend..."

 

Jeden Tag setzt Du Dich in Deinen Bürostuhl.
Du sitzt in der Bahn.
Im Auto.
Auf dem Weg zur Arbeit.
Während Du im Fitnessstudio trainierst.

Der Durchschnittsdeutsche sitzt mindestens 7 Stunden täglich. 

Dabei haben 8 von 10 Leuten Rücken in ihrem Leben.
Jeder Zweite Mitte 40 hat irgendein Wehwechen.
Rücken, Knie, Hüfte...
 

 

Sitzverbot?! Gibt’s im Kraftraum.

Hier geht’s zum gratis Probetraining!

 

 

Ist ja kein Ding dafür macht ja schließlich auch nur knapp jeder Zweite irgendeine Form von Sport.
Jeder 6. Deutsche bewegt sich am Tag nicht einmal 15 Minuten.
Inklusive Gang zur Kaffeemaschine und Drucker!

 

Da stimmt irgendwas ganz gewaltig nicht.

 

Aber Du bewegst Dich schließlich genug.
Du machst 1, 2 vielleicht sogar 3x Sport pro Woche.
Gehst Laufen, ins Fitnessstudio und ab und zu dehnst Du Dich sogar.

 

Dass muss doch was bringen.

 

Sport bringt NICHTS

Und hier kommt der Hammer:
Laut deutschem Gesundheitsreport bringt Dir der „ganze“ Sport NICHTS,
wenn Du den restlichen Tag Matschgemüse aus Deiner Gesäßmuskulatur machst. 

 

Sieh es mal so:

Du isst jeden Tag bei McDonalds.
Aber 2x pro Woche gibt es Salat.
Alter bist Du gesund...

 

Versteh mich nicht falsch:

Wer später bremst fährt länger schnell.

2x pro Woche Salat sind 2 Tage weniger Pommes rot weiß.

Und solang Du jede Woche 2x Salat isst aka Dich bewegst wird es Dich auch gesünder machen.

Nur stehen 120 Minuten Sport eben in keinem Verhältnis zu 2.940 Minuten Sitzen pro Woche.
 

7 Stunden x 7 Tage x 60 Min.

 

Die Dosis macht das Gift und so.


„Sitzen ...tötet mehr Menschen als HIV...“
Dr. James Levrone, Autor des Buchs „Get Up! Why Your Chair Is Killing You And What You Can Do About It“

 

„Sitzen ist das neue Rauchen!“
Dr. Kelly Starret, Autor des gleichnamigen Buchs
 

Dieses ganze „Sitzen-Tötet-Gelaber-Rhabarber“ mag überspitzt klingen.

21 Minuten Lebenszeit pro Stunde Fernsehen?!
Alles wissenschaftliches Gemauschel.
Irgendein statistisches Hin- und Hergeschiebe, damit es Schlagzeilen macht.

Wahrscheinlich stimmt das sogar.
Problem nur, dass sich Untersuchungen zum Thema Sitzen häufen:

  • 1980 gab es 81 Mio. TV Geräte in Amerika.
    Heute sind es 324 Mio.
    Mehr als 3x so viele.

    Gleichzeitig verdreifachte sich ebenfalls die Zahl an fettleibigen Kindern und Erwachsenen.
  • Die World Health Organisation nennt Bewegungsmangel aufgrund von zu viel Sitzen als 4. größte vermeidbare Todesursache.
    Jährlich sterben 3,2 Mio. Menschen daran, dass sie ihren Arsch nicht hochbekommen!
  • Sitzen ist ein größerer Risikofaktor für Verletzungen am Arbeitsplatz, wie schweres Heben.
    Büromenschen erleiden jedes Jahr MEHR Verletzungen des Bewegungsapparats als alle anderen Industriebranchen (inklusive der Bau und Metallbranche).
  • Erstmals untersuchte der Report „Wie gesund lebt Deutschland“ der Deutschen Krankenversicherungen gemeinsam mit der Deutschen Sporthochschule 2014 neben Faktoren wie Stressbewältigung, Alkohol und Tabakkonsum auch Sitzen als gesundheitlichen Risikofaktor.
    So viel sei verraten - Wir Deutschen kommen dabei nicht so gut weg.
    Obwohl 9 von 10 Befragten sich als „rundum gesund“ bezeichneten könnten
    90 % ihren Lebensstil deutlich verbessern.

 

Sitzen = Inaktiv

Zu viel Sitzen bedeutet immer zu wenig Aktivität und damit ein erhöhtes Risiko für eine unendliche Liste an Krankheiten:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Diabetes
  • Osteoporose
  • Brust und Darmkrebs
    usw.

 

„Ich hab’ ja auch keine Wahl – Ich muss auf Arbeit nun mal Sitzen.“

Arbeit ist DIE Ausrede für viel Sitzen und keine Bewegung.

Dass Du dabei nicht direkt zu Deinem Chef rennst und nach einem Stehschreibtisch schreist ist mir klar.
Und nicht jeder hat einen ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz.

Dabei geht es hier nicht hauptsächlich um die Zeit, die Du auf Arbeit rumhockst.
Nur 24 % unserer Zeit im Stuhl berufsbedingt.

Den Rest sitzen wir in unserer Freizeit - vor der Glotze, PC, Handy, Tablet.

 

Überdenk also noch einmal Deine Ausreden.

Evtl. hast Du ja doch 1 von Deinen 168 Stunden pro Woche Zeit Sport zu machen.

 

Takeaway-Message: Weniger Zeit auf der Couch, Alter!

 

 

Geh doch mal raus!
Zum Beispiel zum Frischlufttraining.

Hier geht’s lang!

 

 

„Ja ich sitze viel auf Arbeit. Aber wenn ich mich beim Rumhängen erwische setze ich mich immer wieder gerade hin.“

Sitzen = Sitzen ?

Natürlich macht es einen Unterschied, ob Du Deine 20seitige Hausarbeit auf Deinem Iphone tippst,oder an einem
ergonomisch korrekt eingerichteten Arbeitsplatz.

Macht ja schließlich auch einen Unterschied ob ich im Trabbi über das Kopfsteinpflaster auf der Schloßstraße fahre oder im neuen Audi A6.

Am Ende vom Tag wirst Du aber mehrZeit in nach vorne gekrümmten Haltungen verbringen, als mit korrekt ausgerichteter und stabilisierterWirbelsäule.

 

Da kannst Du Dich noch so häufig selbst „ermahnen“.
 

Matschgemüse bleibt Matschgemüse.
 

 

Wieso ist Sitzen kacke?!

Kurz gesagt: Sitzen macht dick, doof und krank.

Nunja, die Krankheitsliste hast Du ja schon gesehen.
Da lassen sich jetzt noch Muskelverspannungen anschließen.

  • Hüfte
  • Rücken
  • Nacken
  • Kopf
  • Kiefer
    ...

 

Ja Kiefer...Dein Kopf wiegt etwa 5 kg. Jetzt beobachte mal bitte die Sitzhaltung Deines Kollegen morgen im Büro. Nach vorne gefallen – Schildkrötenhals.

Der Kopf steht deutlich nach vorne gerückt.

Damit kommen wir im Schnitt auf eine Gewichtsbelastung von 20 kg auf die Halsmuskulatur. Und das für 8 Stunden.

Jeden Tag.

Was das für Auswirkungen hat?

Versuch doch mal einen Bierkasten 8 Stunden ausgestreckt vor den Körper zu halten.
Der währe immerhin leichter als Dein Kopf.

 

Ergebnis = steifer Nacken- und Rückenprobleme
Die Halsmuskulatur hat wiederrum Auswirkungen auf Deinen Kiefer.
Der hat durch nächtliches Stressverarbeiten mittels Beißen und Knirschen sowieso schon einen weg.
Craniomandibuläre Dysfunktion heißt das dann. Eine Störung des Kiefer-Kopf-Gelenks.
Symptome können vielseitig sein:

 

- Ohrgeräusche
(Es knackt, wenn Du kaust.)
- Nacken, Kopfschmerzen bis hin zu Migräneanfällen
- Probleme des gesamten Bewegungsapparats
z.B.: Hüfte, Knie oder auch Ellbogenschmerzen

 

Von Kiefer soll man Ellbogen kriegen?
Dein Körper ist halt ein verdammt ausgeklügeltes System.
Alles hängt zusammen.

 

Sitzen macht doof

Eine Britische Studie an 10.000 Probanden zwischen 35 und 55 Jahren fand heraus, dass Diejenigen, die mehr Sitzen auch meist eine schlechtere kognitive Leistung erbringen.

Vor allem ihre „fluide Intelligenz“ also die Fähigkeit logisch zu denken und Probleme zu lösen war deutlich schlechter.

 

Auch aufgrund von Stress auf Arbeit, in der Uni oder Schule auf Sport zu verzichten ist keine gute Idee:

Eine Studie aus dem Jahr 2014 zeigte, dass Kinder die körperlich aktiver waren mehr graue Substanz in bestimmten Hirnarealen aufwiesen.

Diese Bereiche waren vor allem für das Erinnerungsvermögen verantwortlich.
 

Sitzen macht dick

Ist ja irgendwie klar.

Während Du sitzt bewegst Du Dich nicht.

Aber während Du sitzt bewegst Du Dich eben auch nicht.

 

Soll heißen – Stehen verbrennt mehr Kalorien als Sitzen.

Ein sitzender Büroalltag verbraucht ca. 300 kcal.

Servicekräfte, die viel im Stehen arbeiten verbrauchen dafür ca. 1.300 kcal pro Arbeitstag.


Denk immer daran, dass Körperfettverlust nur was damit zu tun hat eine negative Kalorienbilanz zu schaffen.

 

Mehr Stehen = Mehr Energieverbrauch = Weniger Körperfett = Geileres Fahrgestell

 

 

Geiles Fahrgestell?
Gib's durch's Training im Kraftraum. 

Probetraining? Hier lang!
 

 

Und jetzt?
Alles zu spät?
Ergreifen die Stühle die Weltherrschaft?

 


Lösungsansätze:

1. Mehr Furzkissen für alle! Undzwar umsonst!

Vermeide unnötiges Sitzen.

Immer wenn Du stehen kannst, stehst Du.

Arbeite im Stehen.

Geh doch mal wieder ein Stück zu Fuß.

Fahr mit dem Rad auf Arbeit.

Leg dem Kollegen ein Furzkissen auf seinen Stuhl.
Der wird sich das unbedachte Hinsetzen beim nächsten Mal besser überlegen.

 

Denk immer an die knapp 3.000 Minuten Sitzen pro Woche.
Umso weniger desto besser.

 

2. Beweg Dich!

Umso mehr Salat Du isst, desto weniger McDonalds passt rein.

Soll heißen:

Umso mehr Sport Du treibst, desto besser reanimierst Du Deine Muskeln.


Wichtig dabei:

Der Sport sollte zielgerichtet und auf Dich angepasst sein.  


Jährlich verletzen sich rund 80 % der amerikanischen Läufer verletzen sich jedes Jahr.

Dabei ist der Mensch (auch wenn ich das ungern zugebe) eigentlich zum Laufen gemacht.

Du weißt schon: Morgens aufstehen, aus der Höhle krabbeln, Mammut erlegen usw.

Der Büro-Neandertaler hat aufgrund seiner Kieferprobleme, Beinlängendifferenzen und Tennisellbogen einen ungefähr so belastbaren Körper, wie ein Wackelpudding.

Wer nach dem Sprint zur Bahn 5 Stöße aus seinem Asthma-Spray braucht ist halt kein Profisportler.

 

Du willst richtig Gas beim Sport geben?!

Top!

Dann sei auch sicher, dass Deine Körperhaltung dafür bereit ist. 
Belastung und Ausführung der Übungen sollten stimmen!
 

Beides nicht vorhanden
+
schlechte Körperhaltung durch zu viel Sitzen

Da kannst Du so motiviert sein, wie Du willst.

Du würdest ja auch nicht mit Deinem Bobby-Car auf die Autobahn.

Dein Körper ist nicht bereit 120 km/h zu fahren.

 

Geht schon...ist dann halt nur kacke.
 

 

Zielgerichtet und auf Dich angepasstes Training ist die Lösung.

Wo gibt es sowas nur?!

Hier lang!

 

3. Putz Deine Zähne

Du hast Schmerzen?
Bewegungseinschränkungen?
Du sitzt viel?

Dann tu täglich was dagegen.

 

Du kommst nicht drum rum viel auf Arbeit zu sitzen?

Dann solltest Du JEDEN ABEND verspannte Muskulatur lockern!

 

JEDEN Abend?

Genau. 

Du putzt ja schließlich auch jeden Tag Deine Zähne!
Klappt ja schließlich auch. 

Wieso machst Du nicht auch täglich was für Deine Muskeln?
Alles Gewohnheitssache!

 

Wie tägliche Muskel-Pflege funktioniert?


Stay tuned for more!


Ich seh Dich beim Sport, 
Jannick